A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages
{Info on A-Infos}

(de) Innsbruck: Widerstand gegen Schwarz-Blau unter Repressi

From "ABC Innsbruck" <abcibk@hotmail.com>
Date Wed, 29 Mar 2000 19:42:45 -0500


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
 ________________________________________________

SOLIDARITÄT IST NICHT NUR EIN WORT

Innsbruck: Widerstand gegen Schwarz-Blau unter Repression

Am 4. Februar 2000 wurde in Wien die neue schwarz-blaue Regierung angelobt. 
In ganz Österreich kam es an diesem Tag zu Protestkundgebungen gegen diese 
rechts-rechte Regierung. Auch in Innsbruck taten mehr als 900 Personen ihren 
Unmut über die neue Regierung und deren verwerfliches, menschenverachtendes 
Programm kund. Nach dieser angemeldeten Demonstration zogen rund 50 
Jugendliche zur FPÖ-Zentrale in der Innenstadt. Vor der Zentrale kam es zu 
einer Sitzblockade, der Durchgang zur Altstadt wurde für kurze Zeit 
blockiert. Obwohl die Stimmung absolut friedlich war und PassantInnen 
ungestört durch den Durchgang gehen konnten zog die Polizei mehr und mehr 
Beamte zusammen.
Willkürlich begann die Polizei mit Verhaftungen von Personen die am Boden 
saßen - insgesamt wurden 4 Personen, teilweise unter Gewaltanwendung, 
verhaftet und ca. 9 Stunden lang vernommen bzw. auf der Wache festgehalten.
Den 4 wird "Widerstand gegen die Staatsgewalt", "versuchte schwere 
Körperverletzung" sowie eine Reihe von Verwaltungsübertretungen (Störung der 
öffentlichen Ordnung, usw...) vorgeworfen, auch gegen andere 
DemonstrantInnen wurden Anzeigen wegen Verwaltungsübertretungen 
ausgesprochen.

Ungewöhnlich schnell agierte die Polizei bei den Verwaltungsstrafen. Bereits 
wenige Wochen nach dem Vorfall erhielt ein Demonstrant eine Geldstrafe von 
über 9000,- wegen "Lärmerregung" und "Störung der öffentlichen Ordnung".
Die Verhandlung gegen die 4 Verhafteten wurde auf unbestimmte Zeit vertagt, 
da bei der Vorverhandlung am 23. März weitere Beweismittel und ZeugInnen 
beantragt wurden.
Angeklagt sind einige, gemeint sind wir alle! Darum ist es wichtig, daß die 
4 Jugendlichen nicht alleine gelassen werden. Besonders in Zeiten wie diesen 
ist Solidarität dringend notwendig. Jegliche Unterstützung, moralische wie 
natürlich auch finanzielle ist nötig. Angesichts der Tatsache, daß bereits 
ein Aktivist 9000,- für eine Bagatelle hat hinlegen müssen, ist zu erwarten, 
daß die Strafe für die 4 Verhafteten um einiges höher ausfallen wird.

Ein Spendenkonto wurde bereits eingerichtet.

Kontonummer: 33.808.353
BLZ: 36000
Raiffeisen Bank

Kontakt:

Solikomitee 4. Februar, Pf 705, 6021 Innsbruck, Austria

Anarchist Black Cross Innsbruck, c/o LOM, Postlagernd, 6024 Innsbruck, 
Austria (e-mail: abcibk@hotmail.com)




                       ********
               The A-Infos News Service
      News about and of interest to anarchists
                       ********
               COMMANDS: lists@tao.ca
               REPLIES: a-infos-d@lists.tao.ca
               HELP: a-infos-org@lists.tao.ca
               WWW: http://www.ainfos.ca
               INFO: http://www.ainfos.ca/org

 To receive a-infos in one language only mail lists@tao.ca the message
                unsubscribe a-infos
                subscribe a-infos-X
 where X = en, ca, de, fr, etc. (i.e. the language code)


A-Infos
News