A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages
{Info on A-Infos}

(de) 20 000 gegen die neue oesterreichische Regierung

From Rosa Antifa Wien <raw@swi.priv.at>
Date Mon, 14 Feb 2000 04:47:35 -0500


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
 ________________________________________________

12.02.2000

Nachdem die letzten Tage ueber wieder kontinuierlich
allabendlich mehrere tausend Leute gegen die neue
oesterreichische Regierung zwischen Konservativen (OeVP) und
Rechts-Extremen (FPOe) protestiert haben, gingen heute sogar
mehr als 20 000 Personen auf die Strasse. Ausgangspunkt war der
Wiener Westbahnhof, dann gings durch die Innenstadt zum Platz
des 12.Februar beim Karl-Marx-Hof, wo sich die Demonstration
um ca 19:00 aufzuloesen begann.

Der Karl-Marx-Hof war einer der wichtigsten Gemeindebauten des
"Roten Wien", er war auch eines der Zentren des bewaffneten
Aufstands gegen die austrofaschistische Diktatur, der am 12.
Februar 1934 begann. Der Schutzbund, eine Vorfeldorganisation
der Sozialistischen Partei, kaempfte gegen die Heimwehr, die
bewaffnete Organisation der AustrofaschistInnen. Das
oesterreichische Bundesheer schlug den Aufstand Seite an Seite
mit der Heimwehr blutig nieder, so wurde z.B. der Karl-Marx-Hof,
wo sich die Schutzbuendler zurueckgezogen hatten, mit Kanonen
zerschossen. Die OeVP steht in der Tradition der Austrofaschisten,
sie stellt die Austrofaschisten noch heute als Kaempfer gegen die
Nazis dar (der damalige Bundeskanzler Dollfuss wurde spaeter
von einer Gruppe illegaler oesterreichischer Nazis ermordet), in
Wirklichkeit wurde von den Austrofaschisten der Weg fuer die
Nationalsozialisten durch Verbot von Parteien und
Gewerkschaften, Einrichtung des Staendestaates, des Standrechts,
Aufloesung des Parlaments etc. geebnet.

Diesmal wurde der Protest auch von einem Sound-Truck
begleitet, auf dem bekannte Wiener DJs unter dem Motto
"Soundpolitisierung" aufgelegt haben. Vor dem Parlament findet
seit 19:00 ein Veranstaltung unter dem Titel "Hip-Hop gegen
schwarz/blau" statt.
Der Protest wird weiterhin taeglich um 19:00 beim Ballhausplatz
beginnen, auch Fahrraddemos sind nun geplant, andere
fantasievollere Proteste sind auch vorgesehen.
Uebrigens wurde gestern das Haus der Industriellenvereinigung
voruebergehend besetzt.

Kein Fussbreit den Faschisten!
Rosa Antifa Wien (RAW)



#############RAW#############
#  Rosa Antifa Wien         #
#  c/o Rosa Lila Tip        #
#  Linke Wienzeile 102      #
#  A-1060 Wien              #
#  AUSTRIA                  #
# ------------------------- #
#  Tel.: +43 (1) 64 15 999  #
#  E-Mail: raw@swi.priv.at  #
#############RAW#############



                       ********
               The A-Infos News Service
      News about and of interest to anarchists
                       ********
               COMMANDS: lists@tao.ca
               REPLIES: a-infos-d@lists.tao.ca
               HELP: a-infos-org@lists.tao.ca
               WWW: http://www.ainfos.ca
               INFO: http://www.ainfos.ca/org

 To receive a-infos in one language only mail lists@tao.ca the message
                unsubscribe a-infos
                subscribe a-infos-X
 where X = en, ca, de, fr, etc. (i.e. the language code)


A-Infos
News