A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages
{Info on A-Infos}

(de) Asien Aktuell 2200

From bernhard@wildcat.rhein-neckar.de
Date Thu, 14 Dec 2000 12:14:25 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
 ________________________________________________


Asien Aktuell: News, Daten, Kaempfe, Bewegungen

ASCII-Version der Webseite
http://www.rhein-neckar.de/~wildcat/aaktuell.html
 

Indonesien

Schulabbrecher
2200
  Laut ILO (International Labour Organisation) gehen von
39 Millionen Kindern im Alter von 7 bis 15 Jahren 11,7
Millionen wegen Armut nicht in die Schule. Man nimmt an,
dass davon 6 Millionen statt Schulbesuch arbeiten muessen
(s.a. 318). Laut Biro Pusat Statistik (Zentralbuero fuer
Statistik) lebten 1998 von den 204 Mill. Einwohnern
Indonesien 40% unter der Armutsgrenze.
  aufgenommen: Di., 12.12.2000
  Quelle: Suara Pembaruan Daily, 9.12.00
 

Hong Kong
11.12.00
Kein Aufenthaltsrecht
2199
  Das Berufungsgericht hat den Antrag auf Aufenthaltsrecht
von drei Chinesen aus der VR abgelehnt. Damit sieht es
auch fuer 5000 andere Antragsteller, die sich ebenfalls
in HK auf Dauer niederlassen wollen, sehr schlecht aus.
(s.a. 2095)
  aufgenommen: Mo., 11.12.2000
 Quelle: South China Morning Post, 11.12.00
 

Thailand
10.12.00
Wuetende Flutopfer
2198
  Hat Yai: Opfer einer Ueberschwemmung demonstrierten gegen
den Buergermeister und die Stadtraete, weil diese weder vor
der Katastrophe gewarnt, noch Hilfsmassnahmen eingeleitet
hatten. Sie forderten Ruecktritte und blockierten eine
Strasse. Es kam zu einem kurzen Zusammenstoss zwischen den
Demonstranten und 300 Anhaengern des Buergermeisters, verletzt
wurde aber keiner.
  aufgenommen: Mo., 11.12.2000
 Quelle: Bangkok Post, 11.12.00
 

Malaysia
11.12.00
Taxifahrerstreik zuende
2197
  Kuala Lumpur: (s.a. 2194) 600 Taxifahrer vom Kuala Lumpur
International Airport (KLIA) haben sich bereit erklaert,
ihren dreitaegigen Streik zu beenden und heute zur Arbeit
zurueckzukehren. Der Praesident des Gewerkschaftsdachverbandes
Malaysian Trade Union Congress (MTUC) benoetigte drei
Stunden, um die Fahrer zu ueberzeugen, dass Verhandlungen
die beste Loesung seien. Das Management hat den Fahrern
bessere Vertragsbedingungen in Aussicht gestellt und will
als Anreiz jedem Fahrer, der die Arbeit wieder aufnimmt,
RM 100 (ca. DM 58) zahlen.
  aufgenommen: Mo., 11.12.2000
  Quelle: The Straits Times, 11.12.00
 

Indonesien
8.+9.12.00
Streiks fuer Jahrespraemien/Feiertagsbonus
2196
  Die Demos, Streiks und sonstige Aktionen fuer
Feiertagszuschlaege (moslemische und christliche Feiertage
fallen dieses Jahr zusammen) nehmen weiter an Zahl zu.
In Ost-Jakarta wurden jetzt nach drei Tagen Streik die
1300 ArbeiterInnen der Moebelfabrik PT Wintrad Jaya wuetend
und zerschlugen die Einrichtungen der Verwaltung und das
Privatauto des Direktors (Pos Kota, 10.12.00) Seit 1.
November soll es laut Polizeiberichten in Jabotabek
(Jakarta, Bogor, Tangerang, Bekasi = Grossraum Jakarta)
74 Streiks entweder fuer Feiertagszuschlaege oder Einhaltung
des Regionalen Mindestlohns gegeben haben (Suara Pembaruan,
10.12.00)
In Semarang uebernachten seit drei Tagen hunderte
ArbeiterInnen im Parlamentsgebaeude; sie wollen den
Gouverneur zum Thema Regionaler Mindestlohn sprechen (2192).
In Solo streikten 800 ArbeiterInnen der Textilfabrik PT
Sari Warna Asli und 300 der CV Gunung Plastik fuer Zuschlaege
in Hoehe von zwei Monatsloehne (Suara Merdeka, Kedaulatan
Rakyat 9.12.00). 
  aufgenommen: So., 10.12.2000
 Quelle: div.
 

China
Anf. Dezember
Falsche Seife ?
2195
  Der Versuch eines Teams von insgesamt ueber 20 Richtern,
Polizisten und Angehoerigen einer Privatfirma, die das
Faelschen von Markenseife in Liangying bei Chaoyang, Provinz
Guangdong, untersuchen sollte, ist durch den Einsatz von
Dorfbewohnern und der Arbeiter der Chemiefabrik Sidiya
weitgehend verhindert worden. Die Ermittler aus Chaoyang
entdeckten zwar gefaelschte Packungen u.a., aber nach der
Festnahme eines Verdaechtigen wurde der Strom abgestellt,
Einwohner von Liangying stuermten die Fabrik und befreiten
zusammen mit den Arbeitern den Festgenommenen aus dem
Polizeiauto, verpruegelten die Richter und Polizisten und
entfernten deren Aktentaschen und Handys.
aufgenommen: Sa., 9.12.2000
  Quelle: Inside China Today, 8.12.00
 

Malaysia
8.12.00
Flughafentaxis streiken
2194
  600 von etwa 1000 Taxifahrer am Kuala Lumpur International
Airport streiken fuer einen hoeheren Anteil an den
Fahrpreisen. Bisher bekommen sie 33 %. Ausserdem geht es
in dem Streit mit ihrer Firma, der Airport Limo, um
Pensionen, Uniformen, Ueberstudenregelungen, Urlaub uva.
Der Streik soll bis jetzt wenig Auswirkungen zeigen, weil
die Firma Streikbrecher von anderen Flughaefen geholt hat.
aufgenommen: Sa., 9.12.2000
Quelle: The Straits Times, 9.12.00
 

Suedkorea
7.+8.12.00
Bauernproteste
2193
  In ganz Suedkorea demonstrieren Bauern fuer Schuldenerlass
und gegen die gefallenen Erzeugerpreise. An 120
verschiedenen Orten haben insgesamt 50 000 Menschen
protestiert; ihr Versuch, zu einer zentralen Demo nach
Seoul zu kommen, soll von einem Grossaufgebot von 25 000
Riot-Polizisten verhindert werden. Es kam schon zu
sporadischen Zusammenstoessen und Verkehrschaos auf wichtigen
Autobahnen. Daneben laeuft eine Kampagne der Nationalen
Bauernvereinigung (ein Dachverband von 21
Bauernorganisationen), die Schulden zwar mit Naturalien
zu bezahlen, aber auch die Maschinen beim Staat abzugeben.
aufgenommen: Sa., 9.12.2000
 Quelle: The Dong-A Ilbo, 7.,8.12.00; Chosun Ilbo, 8.12.00
 

Indonesien
6./7.12.00
Arbeiteraktionen
2192
  Semarang (Zentraljava): Einige hundert Mitglieder des
Gewerkschaftsdachverbands SBII demonstrierten beim
Gouverneur fuer die Erhoehung des Regionalen Mindestlohns.
(Suara Merdeka)
Solo (Zentraljava): 800 ArbeiterInnen der Textilfabrik
PT Sari Warna Asli streiken fuer einen Erhoehung des Idul
Fitri Bonus um 200 Prozent. (Suara Merdeka)
Gresik (bei Surabaya, Ostjava): Tausende Beschaeftigte des
Sperrholzherstellers PT Nusantara Plywood demonstrierten
zur Bezirksverwaltung. Sie fordern eine Erhoehung der Idul
Fitri Zulage. (Surabaya Post)
Duri (Sumatra): Der Streik von einigen hundert Arbeitern
der Gummiplantage PT ADEI wurde handgreiflich: Bueros wurden
verwuestet, fuenf Firmenwagen zerstoert. Die Forderungen der
Arbeiter sind Grundlohnerhoehung, Erhoehung der Praemie fuer
das abgelieferte Gummi und eine Praemie in Hoehe von drei
Monatsloehnen. (Riau Pos)
Sorek (Sumatra) 6.12.: Nachdem 500 Arbeiter einer
Oelpalmenplantage PT Musim Mas seit Tagen doppelten
Ueberstundenzuschlag an Sonntagen und fruehere Auszahlung
des Idul Fitri Bonus gefordert, aber keine Antwort bekommen
hatten, brachten sie ihre Forderungen nachdruecklicher vor.
Sie verbrannten zehn Firmenfahrzeuge und verwuesteten die
Unterkuenfte der Manager. (Riau Pos)
aufgenommen: Fr., 8.12.2000
 Quelle: div., 8.12.00
 

Suedkorea
7.12.00
Aussperrung
2191
  (s.a. 2129) 1800 gewerkschaftlich organierte Beschaeftigte
der Telekommunikationsfirma Dacom wurden ausgesperrt. Sie
hatten bereits seit einem Monat gestreikt. Ausserdem setzt
das Unternehmen 1200 Zeitarbeiter als Streikbrecher ein.
Der Konflikt dreht sich um die Mitbestimmung der
Gewerkschaft bei Ausgruendungen, Fusionen, sowie der
Personalpolitik. Der Haupteigner von Dacom ist der
LG-Konzern. Die Gewerkschaft fuerchtet, dass die Arbeiter
unter der geplanten Neuordung des
LG-Telekommunikationssektors zu leiden haben werden. Im
jetzigen Haustarifvertrag muss die Firma die Zustimmung
der Gewerkschaft einholen. Die Geschaeftsleitung will den
Vertrag dahingehend aendern, dass nur noch der Ratschlag
und nicht mehr die Zustimmung der Gewerkschaft eingeholt
werden muss. Zudem sind die Lohnverhandlungen gescheitert.
Die Gewerkschaft forderte angesichts fetter Profite im
letzten Jahr eine 14,6%ige Lohnsteigerung, das Unternehmen
bietet nur 5% an, weil es in diesem Jahr Verluste
befuerchtet. Der Preis der Dacomaktien ist in den letzten
Monaten um 94% gefallen.
aufgenommen: Fr., 8.12.2000
Quelle: Chosun Ilbo, 8.12.00
 

Indonesien
6./7.12.00
Arbeiteraktionen
2190
  Semarang (Zentraljava) 6.12: Mindestens 500 Arbeiter
der Holzfirma PT Tri Cahya Purnama demonstrierten vor dem
Gebaeude der Provinzregierung fuer hoehere Loehne und bessere
Sozialleistungen, gleichen Lohn fuer Maenner und Frauen.
(Jakarta Post)
Semarang, 6.12.: 3000 Arbeiter der PT Jati Luhur Agung
streikten fuer einen 12-taegigen Urlaub, um Idul Fitri,
Weihnachten und Neujahr feiern zu koennen. (Jakarta Post)
Semarang, 6.12: Beschaeftigte aus zwei Zuckerfabriken
(Sumberharjo, Sragi), die zum selben Unternehmen gehoeren,
demonstrierten vor dem Provinzparlament fuer Feiertagsbonus.
(Suara Merdeka)
Wonogiri (Zentraljava): Der dreitaegige Streik der 200
Tapiokamehlarbeiter (s.a. 2186) ist zu Ende. Die Firma
erfuellte die Forderungen teilweise. (Suara Merdeka)
Pontianak (Westkalimantan) 7.12.: Aus Zorn, weil sie nicht
(zu den gewuenschten Bedingungen) entlassen werden, haben
22 Arbeiter der Sperrholzfirma PT Kunia Kapuas Plywood
zwei Fahrzeuge der Geschaeftsleitung zerstoert. Der
Hintergrund: 874 Arbeiter sollten zu einem anderen
Tochterunternehmen der PT Bumi Raya Utama Gruppe versetzt
worden. Nach etlichen erfolglosen Demos und Streiks
erklaerten sich 700 bereit, sich versetzen zu lassen. Die
anderen 174 weigerten sich weiterhin und forderten ihre
Entlassung mit Abfindungen in Hoehe von fuenf Monatsloehnen.
Aber das Unternehmen lehnte dies mit der Begruendung ab,
es sich nicht leisten zu koennen, es will nur Abfindungen
in Hoehe von einem Monatslohn zahlen (plus nach der
Betriebszugehoerigkeit gestaffelter Zulage). (detikcom)
Pontianak, 7.12.: (s.a. 2134) 700 bis 900 Mitglieder der
zivilen Miliz Kamra (Hilfspolizei) demonstrieren in
Dienstuniform im Gouverneursbuero. Sie zerschlugen
Fensterscheiben, nahmen einen Angestellten als Geisel und
schlugen Reporter, die ueber die Aktion berichten wollten.Der
Protest ist schon der vierte in dieser Woche. Die Kamra
wurde im Januar 99 gegruendet und wird zum 31. Dezember
2000 aufgeloest. Die Kamramitglieder fordern, dass man sich
um ihre Zukunft kuemmert. (Jakarta Post, detikcom)
aufgenommen: Do., 7.12.2000
 Quelle: div., 7.12.00
 

Indonesien
5.12.00
Arbeitsplatzabbau bei Pertamina
2189
  Das staatliche Oel- und Gasunternehmen Pertamina hat die
Reduzierung der Beschaeftigtenzahl angekuendigt. Von naechstem
Jahr an soll die Belegschaft um 30 bis 40 Prozent verringert
werden. Laut Unternehmenspraesident waere es "ideal", von
heute 26 000 Beschaeftigten innerhalb von fuenf Jahren auf
18 000 zu kommen. Dabei soll die natuerliche Fluktuation
(u.a. 1000 Pensionierungen im Jahr) genutzt werden, von
Entlassungen ist nicht die Rede.
aufgenommen: Mi., 6.12.2000
  Quelle: Jakarta Post, 6.12.00
 

Suedkorea
5.12.00
Gewerkschaftsdemo
2188
  Seoul: 25 000 nahmen an einer gemeinsamen Demo der beiden
Gewerkschaftsdachverbaende (FKTU, KCTU) gegen die von der
Regierung betriebene Unternehmensrestrukturierung teil
(s.a. 2183). Eigentlich hatten die Demoorganisatoren mit
50 000 Teilnehmern gerechnet, aber nachdem die Gewerkschaft
bei der staatlichen Elektrizitaetsgesellschaft KEPCO der
Restrukturierung zugestimmt hatte, war das nicht mehr
moeglich. An der Demo nahmen tausende von Arbeitern des
oeffentlichen Dienstes teil, sie forderten eine
Fuenf-Tage-Arbeitswoche mit vollem Lohnausgleich. Im
Zusammenhang mit der gewerkschaftlichen
Anti-Restrukturierungskampagne gab es Warnstreiks mit 45
000 Teilnehmern in zahlreichen Betrieben (einschliesslich
3800 Eisenbahnarbeitern, 1800 Arbeitern im oeffentlichen
Dienst, 1400 Beschaeftigten in Chemiefirmen). 
aufgenommen: Mi., 6.12.2000
 Quelle: Korea Times, Korea Herald, 6.12.00
 

China
4.12.00
Bahnstrecke blockiert
2187
  Daqing (Provinz Heilongjiang): Laut Information Centre
for Human Rights and Democracy (NGO in Hong Kong) haben
Arbeiter eines staatseigenen Bauunternehmens gegen die
Lohnpolitik des verlustmachenden Unternehmens protestiert:
Seit zwei Jahren gab es fuer die 8000 Beschaeftigten keinen
Lohn! Nachdem Verhandlungen zwischen Arbeitern und
Management gescheitert waren, besetzten 2000 Arbeiter eine
wichtige Bahnstrecke und blockierten diese eine Stunde
lang. Einige hundert Polizisten tauchten auf, fuenf Arbeiter
wurden verhaftet.
aufgenommen: Mi., 6.12.2000
  Quelle: South China Morning Post, 6.12.00
 

Indonesien
4./5.12.00
Arbeiteraktionen
2186
  Pekalongan (Zentraljava), 4.12.: Einige hundert
Arbeiterinnen aus 33 Textilunternehmen in zwei Staedten
demonstrierten bei der Bezirksregierung fuer die Anhebung
des Mindestlohns von Rp. 234 000 auf 304 000/Monat.
Unternehmerverband und Gewerkschaft (FSPSI) einigten sich
schliesslich auf Rp.255 000.
Semarang (Zentraljava) 4./5.12.: 200 ArbeiterInnen der
PT KLI in Kaliwungu hielten ueber Nacht das Gouverneursbuero
besetzt. Sie fordern, dass ihnen die Firma den
Idul-Fitri-Bonus bezahlt, obwohl sie zur Zeit nicht
arbeiten. Im April wurden 301 Beschaeftigte von der Firma
auf unbestimmte Zeit suspendiert.
Wonogiri (Zentraljava), 4.12.: 206 Arbeiter der
Tapiokamehlfabrik PT Cahya Surya Tunas Tapioka streikten
fuer einen Idul-Fitri-Bonus in Hoehe von zwei Monatsloehnen,
hoeheren Essensgeldzuschuss, Lohnerhoehung entlang Ausbildung,
Betriebszugehoerigkeit, Arbeitsplatzbewertung, besseren
Transport zur Arbeit und nach Hause.
Karanganyar (Zentraljava): Hunderte ArbeiterInnen der
Textilfabrik PT Sekar Bengawan Tekstil (PT SBT) streikten
zum dritten Mal fuer Idul-Fitri-Bonus in Hoehe von zwei
Monatsloehnen, Anwesenheitspraemie, Ueberstundenzuschlag,
Transport, Jahresurlaub, Steigerung des Grunglohns.
aufgenommen: Di., 5.12.2000
 Quelle: Suara Merdeka, 5.12.00
 

Indonesien

Islam
2185
  Makassar (Suedsulawesi), 2.12.: Ca. 100 Moslems griffen
eine Karaokebar an, weil diese im Fastenmonat Ramadan
geoeffnet hatte. Der Mob attackierte Besucher (ein
Verletzter) und beschaedigte die Einrichtung, auch viele
Flaschen mit alkoholischen Getraenken gingen zu Bruch.
(Straits Times)
Die indonesische Regierung hat der Einfuehrung des
islamischen Rechts (Sharia) in der Provinz Aceh (im Norden
von Sumatra) zugestimmt. Dieses soll allerdings nur fuer
Moslems gelten, Nicht-Moslems sind ausgenommen, so der
Gouverneur des Aceh. Die Einfuehrung islamischen Rechts
ist eine Schluesselforderung der Separatistenbewegung (s.a.
2135) (Jakarta Post, BBC News)
aufgenommen: Di., 5.12.2000
 Quelle: div., 5.12.00
 

Indonesien
2.12.00
Streik erfolgreich
2184
  Kisaran (Nordsumatra) (s.a. 2181): Nachdem tausende
Arbeiter des Plantagenunternehmens PT BSP mehrere Tage
gestreikt und das Verwaltungsgebaeude mit Steinen beworden
hatten, wurde die Geschaeftsleitung weich. Die Arbeiter
bekommen einen Idul-Fitri-Bonus in Hoehe von zwei
Monatsloehnen.
aufgenommen: Mo., 4.12.2000
 Quelle: Analisa, 4.12.00
 

Suedkorea
2./4.12.00
Restrukturierungsproteste
2183
  Seoul: 300 gewerkschaftlich organisierte Angestellte
von vier Banken (Peace, Kwangju, Cheju, Kyongnam)
demonstrierten gegen Restrukturierungsplaene. Die Regierung
plant, die vier Pleitebanken und die Hanvit-Bank zu einer
Holding zusammenzufassen und mit oeffentlichen Geldern zu
rekapitalisieren. Als Vorraussetzung, damit die Gelder
fliessen, soll die Gewerkschaft den Restrukturierungsplaenen
(=Kuendigungen) zustimmen. (s.a. 1897, 1893) (Korea Herald,
3.12.00)
Die Gewerkschaft der staatlichen Korea Electric Power
Corporation (KEPCO) hat den unbefristeten Streik, der heute
beginnen sollte, abgesagt. In der Nacht zuvor hatten
Management und Gewerkschaft sich auf einen 16-Punkte
Kompromiss bezueglich der geplanten Restrukturierung
geeinigt. (Chosun Ilbo, 4.12.00)
aufgenommen: Mo., 4.12.2000
 Quelle: div.
 

Indonesien
seit 1.12.00
Tote in Irian Jaya/Westpapua
2182
  Mindestens 9 Menschen sind in Auseinandersetzungen
zwischen der Unabhaengigkeitsbewegung, Sicherheitskraeften
und Migranten in den letzten Tagen umgekommen; die meisten
davon von der Polizei erschossen. Laut Polizeisprecher
sollen auch zwei javanische Migranten erstochen worden
sein. Die Unabhaengiskeitsbewegung wollte an die Erklaerung
der Unabhaengigkeit von der Hollaendischen Kolonialmacht
am 1.12.1961 erinnern und man versuchte, die
"Morgenstern"-Fahne zu hissen. Das war z. T. und zeitweise
erlaubt worden; es kam dennoch in Jayapura, Fak Fak und
Merauke zu toedlichen Auseinandersetzungen. Die Polizei
stuermte das Kulturzentrum in Jayapura, wo sich 40 fuehrende
Mitglieder der Unabhaengigkeitsbewegung versammelt hatten
und verhaftete diese.
Fast die Haelfte der 2,5 Millionen Einwohner von Irian
Jaya/Westpapua sind heute Moslems - zugewandert meist aus
Java. Zunehmende "religioes" motivierte Auseinandersetzungen
werden befuerchtet (2064), weil es Geruechte gibt, dass die
(von den Molukken) beruechtigte Laskar Jihad (1903) verstaerkt
nach Irian Jaya mobilisiert.
aufgenommen: So., 3.12.2000
Quelle: The Age, The Times of India, The Jakarta Post
3.12.00
 

Indonesien
1.u.2.12.00
Streiks fuer Feiertagszuschlag
2181
  Die Streiks fuer den traditionellen Feiertagsschlag
anlaesslich von Idul Fitri (Ramadan-Ende) nehmen an Zahl
zu (siehe z.B. 2164). In Kisaran, Nordsumatra, streiken
seit 28.11. tausende Arbeiter der Plantage PT BSP fuer einen
Zuschlag in Hoehe von drei Monatsloehnen, was die Firma unter
Hinweis auf grosse Schaeden durch Ueberschwemmungen und
Diebstahl bisher zurueckweist. Die Gewerkschaft (SPSI) weist
aber daraufhin, dass diese Schaeden nur Tochterfirmen
betroffen haben. (Analisa, 1.,2.,3.12.00; Waspada 2.12.00).
In Karanganyar bei Solo, Zentraljawa, streiken 300
ArbeiterInnen der PT Sekar Bengawan Teks fuer Lohn in der
Hoehe des Regionalen Mindestlohns und fuer zwei Monatsloehne
als Zuschlag. (Suara Merdeka, 2.12.00). Aehnliche Forderungen
haben die Arbeiterinnen der pharmazeutischen Fabrik PT
Coronet Crown in Sidoarjo bei Surabaya. Sie streiken seit
dem 1.12. (Surabaya Post, 2.12.00).
aufgenommen: So., 3.12.2000
 Quelle: div.

Eine Webseite von WELT IN UMWAeLZUNG Mannheim-Ludwigshafen
http://www.umwaelzung.de
  12. Dezember 2000





                       ********
               The A-Infos News Service
      News about and of interest to anarchists
                       ********
               COMMANDS: lists@ainfos.ca
               REPLIES: a-infos-d@ainfos.ca
               HELP: a-infos-org@ainfos.ca
               WWW: http://www.ainfos.ca
               INFO: http://www.ainfos.ca/org

 To receive a-infos in one language only mail lists@ainfos.ca the message
                unsubscribe a-infos
                subscribe a-infos-X
 where X = en, ca, de, fr, etc. (i.e. the language code)



A-Infos
News